Di, 26.01.: Ökumenischer Schlemmerkreisel

Ein notwendiger Hinweis vorneweg: In diesem Semester geht unser ökumenischer Schlemmerkreisel selbstverständlich nur, wenn wir uns an Hygieneschutzregeln halten. Wie die im Januar ausschauen werden, wissen wir jetzt noch nicht, wir werden Euch rechtzeitig informieren, v.a. wer sich überhaupt mit wem treffen darf.

Habt immer Eure Masken mit (es sei denn, ein ärztliches Attest befreit Dich von der Maskenpflicht!). Bei jeder unserer Veranstaltung führen wir Listen, um es im Ernstfall zu ermöglichen, Infektionsgeschehen nachzuverfolgen.

Wenn wir den Schlemmerkreisel kreiseln lassen können, geht das so:

Ihr meldet euch als zweiköpfiges Team an und bekommt von uns rechtzeitig eine Nachricht, ob ihr Vorspeise oder Hauptgericht zubereiten dürft. Um 18.30 Uhr geht’s dann mit der Vorspeise los, dann wechselt ihr die Küche und werdet vom Gast zum Gastgeber oder umgekehrt. Ab 21.30 Uhr könnt ihr in der ESG den Abend mit einer kurzen Andacht und einem leckeren Nachtisch in gemütlicher Runde ausklingen lassen. 

Für diejenigen, die nicht selbst als Gastgeber*in mitmachen wollen oder können, bieten wir wahrscheinlich wieder ein Abendessen in der ESG an. Wann und wie genau, geben wir hier rechtzeitig bekannt.

Bitte meldet Euch bis Dienstag, 19.01.21, über die Listen in den Gemeinden oder über diese E-Mail-Adresse an, damit wir noch die Aufgaben der Küchenchefs und Restauranttester verteilen können! Über diese Mail-Adresse bekommt Ihr weitere Infos!